Bioerdgasanlage: Pilotprojekt

Mit einem Investitionsvolumen von 14 Mio. Euro entsteht im Industrie- und Gewerbepark GOLLIPP eine industrielle Bioerdgasanlage auf einer Fläche von fast 50.000 m2. Voraussichtlich im Herbst 2011 soll das Pilotprojekt unter Volllast ans Netz gehen.  Die Bioerdgasanlage wird als ein Gemeinschaftsvorhaben der N-ERGIE AG Nürnberg und der E.ON Bayern Wärme GmbH, einer Beteiligungsgesellschaft der E.ON,  realisiert.  Die beiden Partner sind zu je 50 Prozent an der im September 2009 gegründeten GOLLIPP Bioerdgas GmbH & Co. KG als gemeinsamer Gesellschaft für die Umsetzung des Projekts beteiligt. Das Engagement der N-ERGIE erfolgt über ihr Tochterunternehmen empuls GmbH. Die E.ON Bayern Wärme GmbH verfügt über umfassende Erfahrung in der Errichtung und dem Betrieb von Bioerdgasanlagen sowie über umfangreiche Planungs- und Fachkompetenz.

Die N-ERGIE hatte ursprünglich geplant, das Projekt in Kooperation mit der Schmack Energie Holding GmbH (SEH) umzusetzen. Nach der Insolvenz der Schmack Biogas AG im Oktober 2009 verfolgte die N-ERGIE die Planungen zur Errichtung einer Biogasanlage am Standort GOLLIPP weiter. Das Konzept zielt auf die Gasaufbereitung von nachwachsenden Rohstoffen aus der Region zu Erdgasqualität und die Bioerdgaseinspeisung in das Erdgasnetz. Das Rohstoffmanagement erfolgt bis auf weiteres mit Unterstützung der Firma Schmack als Dienstleistungsanbieter. Die GOLLIPP Bioerdgas GmbH & Co. KG ist jedoch der alleinige Vertragspartner für bestehende und neu abgeschlossene Rohstoffverträge. Die Rohstoffversorgung des Projekts ist durch vertragliche Vereinbarungen mit Landwirten aus der Region bereits zu maßgeblichen Teilen gesichert. 2009 wurden bereits erste Rohstoffmengen für den Betrieb der Anlage geerntet und zwischengelagert.